2015-11-22 Koh Dach-Mekong-Radtour

Auch heute waren wir wieder sehr sportiv unterwegs. Vor 8.00 wartete bereits unser Guide auf uns, wir wählten ein Rad aus, bekamen Helme verpasst und dann wurden wir alle (Räder und Menschen) in einen Bus verfrachtet. Die Gruppengröße war so wie wir es gerne haben – nämlich bestehend aus zwei Personen, d.h. wir waren mit einem Guide allein unterwegs.

Der Bus brachte uns zunächst via Fähre,  bei der es wieder, wie überall hier, sehr betriebsam zuging, auf die Hauptinsel des Mekong.

Dort schwangen wir uns auf unsere Räder um nach einer kurzen Fahrt, nun mit einer kleineren Fähre, auf die Koh-Dach-Mekonginsel überzusetzen. Nun ging die Tour richtig los. Wir radelten auf schmalen Wegen, die teils asphaltiert, teils staubig, sandig oder mit Schotterbelag versehen waren ein Stück der Insel ab.

Immer wieder wurden wir von den Menschen, besonders von Kindern, mit einem lauten ‚Hello‘ begrüßt, da hier nur selten Touristen vorbeikommen. Natürlich durfte auch ein Besuch eines Tempels und einer Weberei nicht fehlen.

Zu Mittag machten wir Rast am ‚Koh Dach Beach‘. Dies ist eine Sandbank im Mekong, mit offenen Hütten zum relaxen und der Möglichkeit im Mekong zu schwimmen. Bis zu einer Hütte sind wir gewatet, haben uns auf die Reismatten gelegt und einfach ein wenig gerastet. Das Schwimmen haben wir aufgrund der sichtbaren Wasserqualität des Mekong lieber gelassen.

Unser Guide bestellte das Mittagessen und kurze Zeit später wurde uns schon ein Fisolensalat mit Hühnerleber, Reis und Saucen serviert. Alles schmeckte vorzüglich, nur das Grillhuhn dürfte nicht geschlachtet worden sein, sondern eher an Altersschwäche verstorben sein, da es ziemlich zäh war.

Trotzdem genossen wir die relative Kühle am Wasser und das Treiben rings um uns herum.  Außerdem fanden wir noch Zeit für einen kleinen Powernap. Anschließend radelten wir noch ein ganzes Stück der Insel entlang, setzten wieder mit der Fähre über, wurden vom Bus wieder aufgenommen und ins Hotel zurückgebracht.

Ein toller, empfehlenswerter Ausflug abseits von touristischen Pfaden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s