2015-15-17 Siem Reap – Angkor Tempeltour

Heute haben wir eine besondere Tour absolviert, auf die wir uns schon sehr gefreut haben. Nach dem Frühstück wurden wir von unserem Fahrer (übrigens der gleiche der uns gestern von der Grenze bis hier ins Hotel brachte) und unserem Guide abgeholt.

Zuerst fuhren wir los um unsere personalisierten Tagespässe für den Angkor Archaelogogical Park (für je 20 USD pP) zu kaufen. Anschließend starteten wir den ‚Kleinen Rundgang‘ und besuchten dabei folgende Tempel:

Angkor Thom – ist eine von einem riesigen Wassergraben ( 12 Km lang, 100 m breit) ehemals mächtigste Hauptstadt des Angkor-Reiches. In ihr befinden sich, der Bayon (Königlicher Palast), sowie die Terrasse der Elefanten und des Leprakönigs, um nur einige Highlights zu nennen.

Ta Prohm – ist jene Tempelanlage aus dem 12 Jahrhundert die zum Großteil von den darauf wachsenden Bäumen zerstört wurde bzw. wird. Seit Jahrhunderten wachsen hier riesige Würgefeigenbäume die mit ihren starken und weitverzweigten Wurzeln die stärksten Mauern sprengen und zum Einsturz bringen.

Angkor Wat – ist jene Tempelanlage, die als das Wahrzeichen Kambodschas gilt. Von einem knapp 200 m breiten Wassergraben umgeben, ist dieser hinduistische Tempel das größte sakrale Bauwerk der Welt. Angkor Wat zu beschreiben ist ganz einfach: es ist bombastisch, poetisch, brutal in seiner Größe, sanft in seiner Symmetrie und künstlerischen Gestaltung, ebenso unglaublich als Ganzes wie auch im kleinsten Detail. Leider stammt dieser Satz nicht von uns, aber beschreibt genau unsere Eindrücke.

Diese Tour ist jedem Siem-Reap-Urlauber zu empfehlen, obwohl sie nicht ganz einfach ist. Bei sengender Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit stundenlang herum zu spazieren, ist oft nicht einfach, aber das was man zu sehen und zu erleben bekommt, entschädigt tausendfach. Noch nie hatten wir so einen hohen Trinkwasserverbrauch wie heute und noch haben wir so viel transpiriert wie heute. Aber es hat sich wirklich ausgezahlt und wir sind froh diese Tour gemacht zu haben.

Zum Abschluss haben wir wieder am und im Pool relaxt, den morgen müssen wir wieder fit sein. Da steht nämlich ein Triathlon auf dem Programm

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s